Englands Norden: Newcastle upon Tyne

Den Norden Englands entdecken und schon auf der Reise den vollen Komfort genießen: Mit diesem Luxus wollen die DFDS Seaways Fähren überzeugen. Die Reise führt von Amsterdam nach Newcastle upen Tyne und verwöhnt die Reisenden mit viel Luxus, komfortablen Kabinen und gutem Essen. Da ist die Nacht zum Schlafen fast zu schade.

Vier Tage Kurzurlaub in Nordengland

Vier Tage Nordengland – das bedeutet vier Tage lang außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, kulturelle Erlebnisse und wundervolle Naturspektakel. Nordengland verzaubert seine Gäste durch charmante Gegensätze: Rau ist die Natur hier oben an der Grenze zu Schottland; groß und lebhaft sind die Metropolen wie Newcastle. Die Stadt liegt am Fluss Tyne und ist das lebhafte Zentrum der Region. Von Newcastles bewegter Geschichte zeugen noch die Überreste der alten Stadtmauer, die aus dm 13. Jahrhundert stammen. In der Innenstadt treffen historische Bauwerke auf moderne Mammutgebäude aus Glas und Stahl. Einst eines der Industriezentren des Nordens, findet man heute in Newcastle eine Auswahl an Museen und Galerien in ehemaligen Industrieanlagen und Fabriken und eine junge, lebhafte Kunstszene.

Vom Lonely Planet Great Britain Travel Guidebook als „Hipsterhauptstadt des Nordostens“ bezeichnet, bietet Newcastle neben einer fantastischen Kulturszene auch zahlreiche preisgekrönte Restaurants im In-Viertel Quayside sowie eindrucksvolle georgianische Architektur im historischen Grainger Town und ein einzigartiges Einkaufserlebnis mit zahlreichen Boutiquen und kleinen Läden, sowie zwei der grössten Einkaufszentren Grossbritanniens.

Entspannte Überfahrt – mehr vom Urlaub

Warum sollte der Urlaub erst beginnen, wenn man am Ziel angekommen ist? Durch eine anstrengende Anreise geht oft ein halber oder ein ganzer Urlaubstag verloren. Bei einem Vier-Tage-Kurztrip ist das wertvolle Zeit, die Reisende sicher lieber ins Sightseeing investieren möchten. Auf der Fahrt nach Newcastle überraschen die DFDS Seaways Fähren ihre Gäste nicht nur mit gemütlich ausgestatteten Kabinen, sondern auch mit einem reichhaltigen gastronomischen Angebot. Vier verschiedene Restaurants gibt es auf der Fähre, Urlauber haben die Wahl zwischen italienischen Köstlichkeiten, maritimen Buffets, Steak oder gehobener Küche. In der Bar und im Nachtclub klingt der Abend dann aus. Bestens erholt und vorbereitet kommen die Urlauber schließlich in Nordengland an und können sich gleich auf Entdeckungstour begeben.

Bildnachweis: Newcastle Greys Monument © Hans Peter Schaefer – wikipedia.de

Ähnliche Artikel: