Katalonien: Wunderschöne Städte, atemberaubende Natur

sponsored by Catalonia Tourism

Städtetrip oder Natururlaub? Sie können sich nicht entscheiden? Das müssen Sie auch nicht, denn Katalonien kann mit beidem aufwarten: Sowohl mit sehenswerten Städten wie Barcelona und zahlreichen kulturellen Attraktionen als auch mit wunderschönen Naturlandschaften, pittoresken Küstenstrichen und abwechslungsreichen Gebirgen.

Aufregende Städte in Katalonien

Spanien ist in 17 autonome Gemeinschaften gegliedert. Im Nordosten des Landes liegt die Provinz Katalonien, durch die Pyrenäen von Frankreich getrennt, mit dem Mittelmeer im Osten. Die wohl bekannteste Stadt der Region ist Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens. Barcelona ist für eine ganz eigene Art des Jugendstil, den sogenannten Modernisme, bekannt. Auf der Einkaufsstraße La Rambla können Urlauber den ganzen Tag lang flanieren und sich von Geschäft zu Geschäft treiben lassen. Weitere sehenswerte Städte in Katalonien sind Tarragona, Lleida und Girona, ebenso das direkt neben Barcelona gelegenene Badelona.


Naturerlebnisse in den Bergen und an der Küste

Im Osten erstreckt sich eine 580 km lange Küstenlinie. Berühmt ist vor allem die Costa Brava mit ihren malerischen Buchten. Das Hinterland von Katalonien gliedert sich in mehrere gebirgige Zonen. Ganz im Norden liegen die mächtigen Gipfel der Pyrenäen mit vielen 3.000ndern, ein Paradies für Bergsteiger und Wanderfreunde. Einen großen Bereich des inneren Landes nimmt die Zentralkatalanische Senke ein, eine fruchtbare Senke mit wunderschönen Waldgebieten, die zu ausgedehnten Wanderungen einlädt. Auch die Küstengebiete sind hügelig und bieten sich für so manche Klettertour an. Entspannung finden Urlauber in den zahlreichen Naturparks, die sich an die Pyrenäen angliedern.

Bildnachweis: Calella de Palafrugell © Patronat de Turisme Costa Brava Pirineu de Girona – commons.wikipedia.org

Ähnliche Artikel: