Norwegen hautnah erleben

Warum den Sommerurlaub nicht einmal anders verbringen: Fjorde statt Mittelmeer, Radtouren und Kanu-Fahrten statt Sonnenbaden am Strand? Für begeisterte Aktiv-Urlauber ist es keine Frage, was sie vorziehen. Die Schönheit Norwegens nimmt allerdings auch Reisende gefangen, die es bisher eher in den Süden Europas gezogen hat. Der wilde Norden beeindruckt durch unberührt wirkende Naturlandschaften, pittoreske Fjorde und atemberaubende Gipfel.

Mit Bike und Boot durch Norwegen

Wie erlebt man nicht nur besonders viel von der norwegischen Natur, sondern lernt auch Land und Leute besser kennen? Indem man die Strecken zwischen den Flüssen mit dem Fahrrad überbrückt. Die Tour mit Bike und Boot ist anstrengend, bringt auch so manchen erfahrenen Sportler an seine Grenzen – entschädigt aber mit einzigartigen Eindrücken einer fast verzaubert wirkenden Landschaft. Auf den Wegen kommt man zur Ruhe und findet bei aller Anstrengung zu sich selbst.

Aktiv-Urlauber können es dabei den Athleten Olaf Obsommer, Philipp Baues und Lukas Wielatt gleich tun. Für den Outdoor-Ausrüste VAUDE gingen die drei Sportler 2012 auf große Tour mit Fahrrad und Kanu und sammelten erstaunliche Eindrücke über das Land im hohen Norden.

Kanutouren durch norwegische Fjorde

Auf welche Routen können sich Kanuten nun begeben? Norwegen bietet optimale Bootstouren für Einsteiger und Profis. Ein paar ausgewählte Beispiele:

  • Der Telemarkskanal ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Hier sind große Ausflugsampfer genauso unterwegs wie kleine Kanus. Kanu-Anfänger und Familien, die der touristische Trubel nicht stört, können hier die ersten Ausflüge auf dem Boot unternehmen.
  • Der Geirangerfjord zählt für viele Besucher des Landes zu den schönsten Fjorden Norwegens. Steil fallen die Schluchten von den umliegenden Bergen ab, kristallklar ist das Wasser. Ruhige Abschnitte und aufregendere Streckenteile wechseln sich ab.
  • Der Nærøyfjords und der Aurlandsfjords sind zwei relativ wilde Seitenarme des Sognefjords. Eine Tour mit dem Kanu führt vorbei an schneebedeckten Gipfeln, an Wasserfällen und immer wieder an idyllischen kleinen Bauernhöfen.

Wer mag, kann geführte Bootstouren und Kanu-Safaris buchen, mit erfahrenen Guides. Natürlich ist es auch möglich, sich auf eigene Faust auf die Fjorde zu begeben. Dafür sollte man sich allerdings mit dem Kanu auskennen und auch mit Norwegens Fjorden bereits vertraut sein.

Bildnachweis: Nfjords © Ernmuhl – commons.wikipedia.org

Ähnliche Artikel: